Saite

    Aus WISSEN-digital.de

    Faden aus gedrehter Darmhaut, aus Seide, Kunststoff oder aber ein dünner Stahldraht (bei manchen Instrumenten, z.B. der Gitarre, im Bereich der tieferen Töne mit Silberdraht umsponnen) als schwingender und damit tongebender Bestandteil von Saiteninstrumenten; zwischen zwei Punkten straff gespannt.

    Die Saiten werden jeweils auf einen bestimmten Ton gestimmt, indem durch eine schraubenartige Drehung am Wirbel des Instruments die Saite mehr oder weniger gespannt wird. Der durch das Stimmen eingestellte Ton ist der tiefstmögliche für diese Saite: Höhere Töne einer Saite sind durch Herabdrücken mit den Fingern zur Saitenverkürzung (Gitarre, Laute, Streichinstrumente) bzw. über eine Pedalmechanik (Harfe) erreichbar.

    KALENDERBLATT - 20. September

    1792 Die europäische Koalition, die gegen die französische Revolutionsarmee marschiert, kann in der "Kanonade von Valmy" nur ein Unentschieden erringen. Dieses wird in Paris als riesiger Sieg gefeiert und gibt dem Patriotenheer enormen Auftrieb.
    1819 Der österreichische Staatskanzler Metternich zwingt mit den Karlsbader Beschlüssen dem deutschen Staatenbund sein konservatives Sicherheitsprogramm (unter anderem Zensur, Verbot der Burschenschaften) auf.
    1882 In Berlin werden die ersten elektrischen Straßenlampen Europas angezündet.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!