Sachsenspiegel

    Aus WISSEN-digital.de

    bedeutendes Rechtsbuch des Mittelalters, zwischen 1215 und 1235 von Eike von Repgow in mittelniederdeutscher Sprache verfasst; von größtem Einfluss auf die Rechtspflege in Deutschland als Zusammenfassung des sächsischen (eigentlich ostfälischen, ostsächsischen) Gewohnheitsrechts. Er wurde in Übersetzungen bis weit über die Grenzen Deutschlands verbreitet. Die oberdeutsche Übersetzung (um 1265) wurde auf dem Umweg über den (süddeutschen) "Deutschenspiegel" zur Grundlage für den Schwabenspiegel.


    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. Februar

    1873 In Deutschland wird das Münzgesetz eingeführt, das als einzige Währung die Mark gelten lässt.
    1943 In München werden die Mitglieder der Weißen Rose, die Geschwister Hans und Sophie Scholl sowie Christoph Probst, verhaftet und vom Volksgerichtshof zum Tod verurteilt.
    1965 Dem Italiener Walter Bonatti gelingt die Besteigung des Matterhorns über die Nordflanke, die "Direttissima".