Sachsen-Anhalt

    Aus WISSEN-digital.de

    {{#box:start|infobox}}

    Sachsen-Anhalt

    115px

    <imagemap>-Fehler: Bild ist ungültig oder nicht vorhanden

    115px
    Landeshauptstadt Magdeburg
    Fläche 20.447 km²
    Einwohner 2.412.000
    Webpräsenz www.sachsen-anhalt.de

    {{#box:end}}

    Sachsen-Anhalt gehört zu den neuen Bundesländern der Bundesrepublik Deutschland und liegt im Osten der Republik. Es wird untergliedert in 11 Landkreise und drei kreisfreie Städte. Die Landeshauptstadt ist Magdeburg.

    Geografie

    Sachsen-Anhalt ist 20.447 km" groß und liegt als deutsches Binnenland im östlichen Teil Deutschlands. Begrenzt wird es im Westen von Niedersachsen, im Osten von Brandenburg und im Süden von Thüringen und Sachsen. Das Land hat sowohl Anteil am Norddeutschen Tiefland als auch an den deutschen Mittelgebirgsregionen. Hier liegt im Harz der Brocken, der mit seinen 1142 m die höchste Erhebung Norddeutschlands ist. Der bedeutendste Fluss, der durch das Land fließt, ist die Elbe.

    Bevölkerung

    Sachsen-Anhalt gehört mit seinen 2,4 Millionen Einwohnern zu den eher schwach besiedelten Bundesländern mit einer weiterhin sinkenden Bevölkerungszahl. Die meisten Bewohner siedeln in den Städten im Süden des Landes. Die größte Stadt Sachsen-Anhalts ist Halle, danach folgen Magdeburg und Dessau. Vergleichsweise gering ist wie auch in den anderen neuen Flächenländern der BRD der Ausländeranteil.

    Wirtschaft

    Die Wirtschaft Sachsen-Anhalts war durch den Strukturwandel im Zuge der Wiedervereinigung stark angeschlagen; davon zeugen auch heute noch hohe Arbeitslosenzahlen. Bedeutende Industriezweige des Landes sind die Chemische Industrie, der Maschinenbau und das Ernährunggewerbe. Während die industriellen Standorte in den Städten im Süden des Landes angesiedelt sind, spielt in den ländlicheren Gegenden des Nordens eher die Landwirtschaft eine bedeutende Rolle.

    Geschichte

    Datei:129074.jpg
    Marktplatz in Wittenberg

    Die Provinz Sachsen entstand 1945 nach dem Zweiten Weltkrieg in der sowjetisch besetzten Zone aus mehreren Einzelkomponenten und wurde im selben Jahr in Sachsen-Anhalt umbenannt. 1952 wurde das Land in der ehemaligen Deutsche Demokratische Republik aufgeteilt in die zwei Bezirke Halle und Magdeburg. Nach der Wiedervereinigung Deutschlands wurde Sachsen-Anhalt 1990 als neues deutsches Bundesland wieder vereinigt.

    KALENDERBLATT - 22. August

    1864 Die erste 1. Genfer "Konvention zur Verbesserung des Loses der verwundeten Soldaten der Armeen im Felde" entsteht. Sie geht auf die Initiative Henri Dunants zurück, der in seiner Schrift "Eine Erinnerung an Solferino", in der er seine Erlebnisse als Zeuge der Schlacht bei Solferino wiedergibt, zur Gründung einer Hilfsorganisation aufrief – das spätere Rote Kreuz.
    1910 Japan annektiert das Königreich Korea, dessen König zur Abdankung gezwungen wird.
    1948 In Amsterdam beginnt die erste Vollversammlung des Weltrats der Kirchen, um eine Verfassung für den Ökumenischen Rat auszuarbeiten.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!