SMS

    Aus WISSEN-digital.de

    Abk. für: Short Message Service;

    Mit SMS haben die Mobilfunknutzer die Möglichkeit, Daten anstelle von Sprache über die Funknetze zu übermitteln. Es lassen sich über die Tastatur des Handys bis zu 160 Zeichen je SMS versenden. Die Mitteilung wird von den meisten Providern 48 bis 72 Stunden im Netz gehalten, bis das Zielgerät eingeschaltet und die Nachricht vom Empfänger angenommen wurde. Zum Empfang der SMS dient das Handy-Display.

    Die Funkbriefe sind schnell, sie funktionieren über verschiedene Netze hinweg, und die Kosten liegen deutlich unter denen eines normalen Telefongespräches (abhängig von den Tarifen des jeweiligen Service-Providers). Der SMS-Empfang ist in Deutschland immer kostenlos.

    Einige Netzbetreiber und Service-Provider bieten Dienste an, die darin bestehen, dass Nachrichten aus wählbaren Themenbereichen per SMS auf das Handy übertragen werden.

    Es ist auch möglich SMS-Nachrichten unter bestimmten Umständen direkt an einen E-Mail-Empfänger zu senden. Eine SMS lässt sich auch mündlich durch Nutzung eines Operatordienstes aufgeben, wobei meist elektronische Spracherkennungssysteme die Umwandlung in alphanumerische Zeichen vornehmen. Durch Inanspruchnahme von Internetdiensten lassen sich SMS vom Computer zum Handy senden.

    KALENDERBLATT - 20. September

    1792 Die europäische Koalition, die gegen die französische Revolutionsarmee marschiert, kann in der "Kanonade von Valmy" nur ein Unentschieden erringen. Dieses wird in Paris als riesiger Sieg gefeiert und gibt dem Patriotenheer enormen Auftrieb.
    1819 Der österreichische Staatskanzler Metternich zwingt mit den Karlsbader Beschlüssen dem deutschen Staatenbund sein konservatives Sicherheitsprogramm (unter anderem Zensur, Verbot der Burschenschaften) auf.
    1882 In Berlin werden die ersten elektrischen Straßenlampen Europas angezündet.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!