SD

    Aus WISSEN-digital.de

    Abk. für: Sicherheitsdienst, Sicherheitsdienst des Reichsführers SS,

    1931 als Teil der SS gegründeter Nachrichtendienst. Er befasste sich mit der Überwachung der NSDAP und ihrer politischen Gegner, ab 1933 auch der gesamten Bevölkerung. Ein Netz von Zuträgern und Spitzeln versorgte den SD mit Informationen über die allgemeine Stimmung im Volk oder die Beurteilung bestimmter Regierungs- und Parteimaßnahmen. Zu den Aufgaben gehörte auch die Erstellung von Dossiers über Personen, z.B. über Parteifunktionäre oder Führungspersonal in Verwaltung und Militär.

    Seit 1936 war Heydrich Chef des SD, er übernahm auch die Leitung des 1939 gegründeten Reichssicherheitshauptamts (RSHA), indem die verschiedenen Polizei- und Sicherheitsorgane von Staat und Partei zentralisiert wurden. Als Teil der Einsatzgruppen war der SD im Zweiten Weltkrieg auch an der massenhaften Ermordung von politischen Gegnern, Partisanen und Juden in den von Deutschland besetzten Gebieten beteiligt. 1946 wurde der SD während der Nürnberger Prozesse zur verbrecherischen Organisation erklärt.

    KALENDERBLATT - 25. Juni

    1535 Das Ende des Wiedertäuferreichs von Münster.
    1919 In Deutschland kommt es zum Spartakisten-Aufstand, der von der Reichswehr niedergeschlagen wird.
    1950 Mit dem Einmarsch von Soldaten des kommunistischen Nordkoreas über die Demarkationslinie nach Südkorea beginnt auf die Nacht des 25. Juni der Koreakrieg. Die UNO fordert vergeblich die Einstellung des Feuers.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!