Rudolf I. von Habsburg (Hl. Römisches Reich)

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher König; * 1. Mai 1218 auf Schloss Limburg, Breisgau, † 15. Juli 1291 in Speyer

    Sohn des Grafen Albrecht von Habsburg, 1273 in Frankfurt zum König gewählt und in Aachen gekrönt. Von den Kurfürsten gestützt, gestand er ihnen neben dem Königtum den größten Einfluss zu.; Rudolf setzte sich gegen Ottokar von Böhmen durch (Marchfeld 1278), festigte das Königtum durch Ausbau seiner Hausmacht und weitblickende Heiratspolitik (Vermählung seiner Tochter mit Wenzel II. von Böhmen und seines Sohnes Albrecht mit der Erbtochter von Kärnten und Krain).

    Erwarb die österreichischen Kernlande (Österreich und Steiermark) für Habsburg und vererbte sie 1282 seinen Söhnen Rudolf und Albrecht.


    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 21. Februar

    1962 Uraufführung der Komödie "Die Physiker" von Friedrich Dürrenmatt.
    1973 Israelische Kampfflugzeuge schießen über der Sinai-Halbinsel ein libysches Verkehrsflugzeug ab, wobei 107 Menschen den Tod finden.
    1980 Eröffnung des Terroristenprozesses gegen vier mutmaßliche Mitglieder der "Bewegung 2. Juni".