Rosa Albach-Retty

    Aus WISSEN-digital.de

    österreichische Schauspielerin; * 26. Dezember 1874 in Wien, † 26. August 1980 in Baden (bei Wien)

    geborene: Retty;

    Bereits mit 17 Jahren trat Rosa Albach-Retty am Deutschen Theater in Berlin auf, wo sie große Erfolge feiern konnte. Bis zum Alter von 84 Jahren stand sie am Wiener Burgtheater in mehr als 300 Rollen auf der Bühne. Sie spielte darüber hinaus in Filmen wie "Wen die Götter lieben" (1942) und "Der Kongress tanzt" (1955). Die Schauspielerin erhielt zahlreiche Auszeichnungen, unter anderem den Titel einer Hofschauspielerin und einen Professorentitel. Außerdem war sie Ehrenmitglied des Burgtheaters. Große Bekanntheit erlangte sie auch als Mutter von Magda und als Großmutter von Romy Schneider. Erst mit über 100 Jahren verfasste Rosa Albach-Retty ihre Memoiren, die ein ganzes Jahrhundert deutscher Geschichte dokumentieren.

    Filme (Auswahl)

    1942 - Wen die Götter lieben

    1951 - Der Alte Sünder

    1951 - Wenn ein Wienerin Walzer tanzt

    1953 - Der Verschwender

    1955 - Der Kongress tanzt

    KALENDERBLATT - 20. Juli

    1932 Reichskanzler Papen setzt die Regierung in Preußen ab, der letzten sozialdemokratischen Bastion in der Weimarer Republik.
    1944 Das Attentat auf Adolf Hitler (so genannter Zwanzigster Juli) schlägt fehl. Einer der Anführer des Putschversuchs, den nur wenige der Verschwörer überleben sollen, ist Graf von Stauffenberg.
    1954 Nach dem Fall des französischen Stützpunkts Dien Bien Phu gibt man in Frankreich den Krieg in Indochina für verloren und einigt sich mit den Viet-Minh auf einen Waffenstillstand.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!