Robert Rauschenberg

    Aus WISSEN-digital.de

    amerikanischer Maler und Objektkünstler; * 22. Oktober 1925 in Port Arthur, Texas, † 12. Mai 2008 auf Captiva Island, Florida

    Hauptwegbereiter der Pop-Art. Nach Studien an der Pariser Académie Julien Schüler von Josef Albers am Black Mountain College (1948/49). Rauschenberg begann mit Serien monochromer, weißer Bilder, die ihre Gestalt änderten, wenn Menschen vorbeigingen, die Beleuchtung sich änderte usw. In den 1950er Jahren entstand die Serie der "combine paintings": Abfallprodukte des modernen Konsumlebens wurden an den Bildern befestigt oder mit ihnen verbunden. Rauschenberg führte damit die Tradition von Dada weiter und wurde zum wichtigsten Bindeglied zwischen abstraktem Expressionismus und Pop-Art.

    Hauptwerke: "Black Market" (1961, Köln, Wallraf-Richartz-Museum), "Quote" (1964, Düsseldorf, Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen), die internationale Ausstellungs-Tournee ROCI ("Rauschenberg Overseas Culture Interchange", 1984-1991).

    KALENDERBLATT - 19. Mai

    1536 König Heinrich VIII. von England lässt seine Frau Anna Boleyn zum Tode verurteilen und hinrichten.
    1899 Eröffnung der ersten Haager Friedenskonferenz, bei der kein bestimmter Krieg beendet, sondern Wege der friedlichen Konfliktbewältigung erörtert werden sollten.
    1949 Der Bayerische Landtag stimmt über das Grundgesetz ab und lehnt es als einziges Bundesland ab. Das Grundgesetz tritt trotzdem in Kraft, da es nur einer Zustimmung von zwei Dritteln der westdeutschen Ländern bedarf.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!