Robert Jungk

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Wissenschaftspublizist und Futurologe; * 11. Mai 1913 in Berlin, † 14. Juli 1994 in Salzburg

    eigentlich: Robert Baum;

    Baum übernahm als Publizist das Pseudonym seines Vaters, des Regisseurs, Schauspielers und Autors Max Jungk. 1933 musste Jungk sich vor den Nationalsozialisten in Sicherheit bringen, die ihn 1934 ausbürgerten. Er war in der Folge als Auslandskorrespondent in Prag, Zürich und London tätig und ging 1948 in die USA, deren Staatsbürgerschaft er 1950 erwarb. In den Vereinigten Staaten wurde er zum Zivilisationskritiker, der die nur scheinbare Neutralität von Wissenschaft und Technik durchschaute.

    Bekannt wurden die Publikationen "Die Zukunft hat schon begonnen" (1952) und "Heller als tausend Sonnen" (1956), die Jungks lebenslanges Engagement gegen Atombewaffnung und Kernkraft zum Thema haben.

    Weitere Werke: "Strahlen aus der Asche. Geschichte einer Wiedergeburt" (1959) u.a.

    KALENDERBLATT - 10. August

    1792 Nach dem Sturm des Volks auf die Tuilerien wird der französische König Ludwig XVI. von der Nationalversammlung gestürzt und inhaftiert.
    1904 Japan versenkt die russische Flotte in der Seeschlacht von Port Arthur.
    1913 Der Friede von Bukarest beendet den zweiten Balkankrieg.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!