Richard Tauber

    Aus WISSEN-digital.de

    österreichischer Sänger; * 16. Mai 1891 in Linz, † 8. Januar 1948 in London

    eigentlich: Richard Denemy;

    Schüler von Carl Beines in Freiburg (Breisgau); ab 1913 Mitglied der Dresdner Hofoper; 1933 Emigration nach Großbritannien und 1938 Mitglied der Covent Garden Opera (London); neben Tenorpartien wie "Kalaf" in G. Puccinis "Turandot" (Berlin, 1926) ist Tauber vorwiegend als Operettentenor bekannt geworden. Besonders F. Lehár komponierte für ihn etliche Rollen. In seinen letzten Lebensjahren schrieb Tauber sogar selbst eine Operette ("Old Chelsea"), spielte in einem Film ("Blossom Time") mit, dirigierte (unter anderem "Der Vogelhändler" von Carl Zeller) und sang 1946 am Broadway "Das Land des Lächelns" von Lehár.

    KALENDERBLATT - 15. August

    1914 Das erste Schiff fährt vom Atlantik in den Pazifik, ohne die natürliche Umleitung über Kap Hoorn südlich Feuerlands nehmen zu müssen: Der Panamakanal ist eröffnet.
    1944 Amerikanische und französische Truppen landen südwestlich von Cannes.
    1947 Indien und Pakistan erhalten dank dem Lebenswerk Mahatma Gandhis ihre Unabhängigkeit von Großbritannien.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!