Richard P. Feynman

    Aus WISSEN-digital.de

    amerikanischer Physiker; * 11. Mai 1918 in New York, † 15. Februar 1988 in Los Angeles

    Feynman erhielt 1965 den Nobelpreis für Physik (mit J.S. Schwinger und S. Tomonaga) für grundlegende Beiträge zur Quantenelektrodynamik und deren Konsequenzen für die Elementarteilchenphysik.

    Die Quantenelektrodynamik beschreibt die Wechselwirkung zwischen Photonen und Elektronen sowie die Teilchen an sich. Mit seinen Feynman-Diagrammen konnte er bisher bekannte, aber ungeklärte Ergebnisse bei den Wechselwirkungen von Elementarteilchen erklären und jegliche Wechselwirkung beschreiben.

    KALENDERBLATT - 22. Juli

    1831 Johann Wolfgang von Goethe beendet sein Lebenswerk "Faust II", ein dreiviertel Jahr vor seinem Tod.
    1894 Von Paris nach Rouen startet das erste Autorennen der Welt.
    1944 Als Ergebnis der Konferenz von Bretton Woods werden der Internationale Währungsfonds und die Internationale Bank für Wiederaufbau und Entwicklung gegründet.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!