Residenzpflicht

    Aus WISSEN-digital.de

    Begriff aus dem Beamtenrecht: Verpflichtung des Beamten, am Dienstort oder nur innerhalb einer bestimmten Entfernung vom Dienstort zu wohnen. Die Residenzpflicht des Rechtsanwaltes besteht darin, dass er innerhalb des Oberlandesgerichtsbezirkes, in dem er zugelassen ist, seinen Wohnsitz nehmen und an dem Ort des Gerichtes, bei dem er zugelassen ist, seine Kanzlei einrichten muss (vgl. §§ 27, 29 Bundesrechtsanwaltsordung, BRAO).


    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 21. März

    1871 Der erste Reichtag wird in Berlin eröffnet.
    1919 In Weimar wird von Walter Gropius das Bauhaus eröffnet.
    1990 Als letzte afrikanische Kolonie erhält Namibia, das ehemalige Deutsch-Südwestafrika, die Unabhängigkeit.