Reptilienfonds

    Aus WISSEN-digital.de

    1. spöttische Bezeichnung für den Geldfonds Bismarcks zur Unterstützung und Beeinflussung bestimmter Presseorgane im Sinne seiner politischen Ziele. Politischer Geheimfonds zur Bekämpfung von Staatsfeinden, die Bismarck als "bösartige Reptilien" bezeichnete. Der Fonds stammte aus den enteigneten Vermögen des Kurfürsten von Hessen und des Königs von Hannover.
    2. Geldreserven einer öffentlichen Körperschaft, die nicht der Offenlegungspflicht unterliegen, im Bundeshaushalt Bezeichnung für Dispositionsfonds.


    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 14. November

    1877 Uraufführung des norwegischen Gesellschaftsstücks "Die Stützen der Gesellschaft" von Henrik Ibsen in Odense.
    1899 In der Samoa-Konvention regeln Deutschland und Großbritannien die Besitzverhältnisse über die in der Südsee liegenden Samoa-Inseln.
    1918 Der Rest der deutschen Schutztruppen kapituliert in der Kolonie Deutsch-Ostafrika.