Reiz-Reaktions-Modell

    Aus WISSEN-digital.de

    Mit dem Begriff wird der Zusammenhang zwischen verursachenden Reizen und darauf erfolgenden Reaktionen verstanden, wobei die Reaktionen nach instinktgesteuerten Mustern ablaufen (z.B. bei der Nahrungsaufnahme- oder im Sexualverhalten). Bestimmte Reize sind gesetzmäßig mit bestimmten Reaktionen verbunden, so dass jede Reaktion als Funktion eines gewissen Reizes bezeichnet wird. Es gibt eine Richtung in der Psychologie, die besagt, diese gesetzmäßigen Verbindungen aufzudecken und zu erforschen, sei das vornehmliche Ziel der Psychologie.


    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 18. November

    1837 Sieben Professoren aus Götting, die so genannten Göttinger Sieben, protestieren gegen die Suspendierung der Verfassung durch König Ernst August.
    1919 Hindenburg fördert mit seiner Erklärung vor dem Reichstags-Untersuchungsausschuss in Sachen Kriegsschuld die so genannte Dolchstoßlegende.
    1936 Das Franco-Regime wird offiziell vom Deutschen Reich und vom Königreich Italien anerkannt.