Reinhard Klimmt

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Politiker; * 16. August 1942 in Berlin

    Geschichtsstudium in Saarbrücken; 1979 zum Stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden der SPD-Fraktion im saarländischen Landtag gewählt, ab 1985 Fraktionsvorsitzender. Vorsitzender der Medienkommission beim SPD-Bundesvorstand und des SPD-Landesverbandes Saar. Von 1998 bis 1999 Ministerpräsident des Saarlands. 1999 bis 2000 Bundesminister für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen. 2000 Rücktritt von den Ämtern als Minister und Landesvorsitzender der saarländischen SPD auf Grund eines Strafbefehls wegen Beihilfe zur Untreue. Sein Nachfolger wurde der SPD-Politiker Kurt Bodewig.


    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 17. Dezember

    1916 Gerhart Hauptmann und Arthur Schnitzler werden von der Jahreshauptversammlung deutscher Bühnenschriftsteller in Berlin in den Aufsichtsrat gewählt.
    1948 Der Aufnahmeantrag des Staates Israel in die UNO (Vereinte Nationen) wird von der Vollversammlung der UNO abgelehnt.
    1997 Der vormalige Notenbankpräsident der Tschechischen Republik, Josef Tosovsky, legt den Eid als Ministerpräsident ab. Staatspräsident Václav Havel beauftragt ihn damit, eine Regierung zu bilden.