Reinhard Klimmt

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Politiker; * 16. August 1942 in Berlin

    Geschichtsstudium in Saarbrücken; 1979 zum Stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden der SPD-Fraktion im saarländischen Landtag gewählt, ab 1985 Fraktionsvorsitzender. Vorsitzender der Medienkommission beim SPD-Bundesvorstand und des SPD-Landesverbandes Saar. Von 1998 bis 1999 Ministerpräsident des Saarlands. 1999 bis 2000 Bundesminister für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen. 2000 Rücktritt von den Ämtern als Minister und Landesvorsitzender der saarländischen SPD auf Grund eines Strafbefehls wegen Beihilfe zur Untreue. Sein Nachfolger wurde der SPD-Politiker Kurt Bodewig.

    KALENDERBLATT - 11. Juli

    1920 Die überwiegend deutschen Bereiche in West- und Ostpreußen und Oberschlesien stimmen als Novum in der europäischen Staatengeschichte über ihre Staatszugehörigkeit ab und entscheiden sich gegen Polen und für Deutschland. Ferner lehnen die Alliierten eine militärische Unterstützung Polens gegen die vorrückende Rote Armee ab.
    1936 Das Deutsche Reich und Österreich schließen ein Abkommen, um ihre Beziehungen zu verbessern. Das Verhältnis war nach dem missglückten Putsch durch österreichische Nationalsozialisten, bei dem es am 25. Juli 1934 zu der Ermordung des österreichischen Bundeskanzlers Engelbert Dollfuß kam, stark abgekühlt.
    1948 Die letzten deutschen Kriegsgefangenen verlassen Großbritannien.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!