Reichskulturkammer

    Aus WISSEN-digital.de

    1933 von den Nationalsozialisten im Zuge der Gleichschaltung gegründeter Berufsverband, der zwangsweise alle im kulturellen Bereich tätigen Personen ("Kulturschaffende") umfasste. Sie war in sieben, später sechs verschiedene Einzelkammern unterteilt, welche unterschiedliche Bereiche abdeckten, z.B. Reichsschrifttumskammer oder Reichsmusikkammer. Ihre Mitglieder waren auch Mitglieder der Deutschen Arbeitsfront (DAF). Präsident der Reichskulturkammer war der Reichspropagandaminister Joseph Goebbels. Eine Mitgliedschaft in diesem Berufsverband war die Voraussetzung für eine Tätigkeit im Kulturbereich, ein Ausschluss bedeutete Berufsverbot.


    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 18. Januar

    1701 Preußen wird durch die Krönung Friedrichs I. zum Königreich.
    1793 König Ludwig XVI. wird zum Tode verurteilt.
    1871 Krönung des preußischen Königs Wilhelm I. zum deutschen Kaiser.