Reichsinsignien

    Aus WISSEN-digital.de

    Krönungsschmuck der mittelalterlichen deutschen Könige und der Kaiser des alten Deutschen Reiches bis 1806: goldene Krone, vergoldetes Zepter, goldener Reichsapfel, Schwert Karls des Großen, vergoldete Sporen, Krönungsmantel und Heilige Lanze (Symbol für Besitzrecht auf Italien).

    In der Stauferzeit auf Burg Trifels am Rhein, seit 1424 in Nürnberg, von 1805 bis 1848 auf Schloss Karlstein in Böhmen, bis 1938 in Wien, dann in Nürnberg und nach dem Zweiten Weltkrieg wieder in der Wiener Hofburg aufbewahrt.


    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. Januar

    1829 Uraufführung des ersten Teils von Johann Wolfgang von Goethes Tragödie "Faust".
    1853 Uraufführung von Giuseppe Verdis Oper "Il Trovatore".
    1906 Uraufführung von Gerhart Hauptmanns Schauspiel "Und Pippa tanzt!".