Reichsinsignien

    Aus WISSEN-digital.de

    Krönungsschmuck der mittelalterlichen deutschen Könige und der Kaiser des alten Deutschen Reiches bis 1806: goldene Krone, vergoldetes Zepter, goldener Reichsapfel, Schwert Karls des Großen, vergoldete Sporen, Krönungsmantel und Heilige Lanze (Symbol für Besitzrecht auf Italien).


    In der Stauferzeit auf Burg Trifels am Rhein, seit 1424 in Nürnberg, von 1805 bis 1848 auf Schloss Karlstein in Böhmen, bis 1938 in Wien, dann in Nürnberg und nach dem Zweiten Weltkrieg wieder in der Wiener Hofburg aufbewahrt.


    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 24. März

    1919 Karl I. von Österreich verzichtet auf die Regierungsausübung und verlässt das Land, damit ist die österreichische Monarchie beendet.
    1944 Als Vergeltung für ein Sprengstoffattentat auf eine deutsche Polizeikompanie in Rom lässt Adolf Hitler bei den Ardeatinischen Höhlen 335 italienische Geiseln ermorden.
    1948 In Havanna wird das Statut der Internationalen Handelsorganisation (International Trade Organisation - ITO), die Charta von Havanna, unterzeichnet.