Reginald Cotterell "Reg" Butler

    Aus WISSEN-digital.de

    britischer Bildhauer und Zeichner; * 28. April 1913 in Buntingford, Hertfordshire, † 23. Oktober 1981 in Berkhamstead, Hertfordshire

    Nach einem Architekturstudium arbeitete Butler zunächst als Schmied, ab 1950 bildete er sich autodidaktisch zum Bildhauer aus.

    Er gilt als Hauptvertreter der englischen ungegenständlichen Plastik, schuf Eisen-, besonders Drahtplastiken mit Gips. Damit war er vor allem in den 50er und 60er Jahren in Großbritannien sehr erfolgreich.

    1953 erhielt er den 1. Preis für ein "Denkmal des unbekannten politischen Gefangenen", das in Berlin geplant war. Der Wettbewerbsentwurf wurde jedoch nicht ausgeführt.

    Werke: "Mädchen" (1953/54, London, British Council); "Figur im Raum" (1957/58, Mannheim, Kunsthalle).


    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 23. Januar

    1579 Die sieben nördlichen Provinzen der Niederlande schließen sich zur Utrechter Union zusammen, die aus der Genter Pazifikation entsteht und sich dem Befreiungskampf gegen die spanische Herrschaft verschrieben hat.
    1950 Das israelische Parlament proklamiert den 1948/49 besetzten Westteil von Jerusalem trotz internationaler Proteste zur Hauptstadt des jüdischen Staates.
    1962 Der Film "Jules und Jim" des französischen Regisseurs François Truffaut feiert Premiere.