Regina Ullmann

    Aus WISSEN-digital.de

    schweizerische Schriftstellerin; * 14. Dezember 1884 in St. Gallen, † 6. Januar 1961 in Ebersberg bei München

    Ihre literarischen Anfänge waren geprägt vom starken, formenden Einfluss Rainer Maria Rilkes, mit dem die aus St. Gallen stammende junge Frau lange in Briefwechsel stand. Auch der Arzt und Dichter Hans Carossa hat die Entwicklung Regina Ullmanns mit freundschaftlicher Zustimmung begleitet; nicht minder bedeutsam wurde die Förderung durch Carl Jakob Burckhardt für die Dichterin. Regina Ullmann konvertierte 1911 zum katholischen Glauben.

    Werke: "Die Landstraße" (1921), "Vom Brot der Stillen" (1932), "Schwarze Kerze" (1954) u.a.


    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. Januar

    1949 Mao-Truppen besetzen Peking.
    1972 Die Europäische Gemeinschaft (EG) wird erweitert: Großbritannien, Irland und Dänemark unterzeichnen die Urkunden zum EG-Beitritt.
    1975 Der amerikanische Präsident Gerald Ford unterzeichnet Verträge zur Beschränkung von B- und C-Waffen.