Red Hot Chili Peppers

    Aus WISSEN-digital.de

    Die US-amerikanische Rockband "Red Hot Chili Peppers" wurde 1978 als "The Faces" in Los Angeles gegründet. Die Band-Mitglieder sind - nach mehreren Umbesetzungen - Anthony Kiedis (Gesang), John Frusciante (Gitarre), Michael "Flea" Balzary (Bass) und Chad Smith (Schlagzeug). Frusciante ersetzte nach längeren Wirren den ursprünglichen Gitarristen Hillel Slovak, der 1988 an einer Überdosis starb.

    Der kommerzielle Durchbruch gelang ihnen mit dem Album "Blood Sugar Sex Magic" 1991, welches die Hits "Give it Away" und "Under the Bridge" enthält. Auch Frusciante hatte schwere Drogenprobleme und musste aus der Band aussteigen. Danach wurde es etwas ruhiger um die Red Hot Chili Peppers; die weiteren Veröffentlichungen konnten nicht an den Erfolg anknüpfen. Erst mit dem Album "Californication" von 1999, in dem Frusciante wieder die Gitarrenparts übernahm, fanden die "Chili Peppers" zurück zu ihren funkigen Beats und dem typischen Chili-Peppers-Sound.

    KALENDERBLATT - 2. Juli

    1494 Mit dem Vertrag von Tordesillas werden die spanischen und portugiesischen Entdeckungen auf päpstliche Vermittlung hin geteilt. Westlich einer gedachten Nord-Süd-Linie soll alles entdeckte Land spanisch, östlich davon alles portugiesisch werden. Da niemand von der Entdeckung Amerikas durch Kolumbus (1492) weiß, kommt es später zur Hispanisierung von fast ganz Amerika.
    1644 Oliver Cromwell, der Führer des britischen Parlamentsaufstands, besiegt die Armee des Königs Karl I., der nur noch "Prinz" genannt wird, in der Schlacht bei Marston Moor.
    1850 Der Friede von Berlin beendet die Auseinandersetzung um Schleswig-Holstein zwischen Preußen, dem Deutschen Bund und Dänemark.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!