Red Hot Chili Peppers

    Aus WISSEN-digital.de

    Die US-amerikanische Rockband "Red Hot Chili Peppers" wurde 1978 als "The Faces" in Los Angeles gegründet. Die Band-Mitglieder sind - nach mehreren Umbesetzungen - Anthony Kiedis (Gesang), John Frusciante (Gitarre), Michael "Flea" Balzary (Bass) und Chad Smith (Schlagzeug). Frusciante ersetzte nach längeren Wirren den ursprünglichen Gitarristen Hillel Slovak, der 1988 an einer Überdosis starb.

    Der kommerzielle Durchbruch gelang ihnen mit dem Album "Blood Sugar Sex Magic" 1991, welches die Hits "Give it Away" und "Under the Bridge" enthält. Auch Frusciante hatte schwere Drogenprobleme und musste aus der Band aussteigen. Danach wurde es etwas ruhiger um die Red Hot Chili Peppers; die weiteren Veröffentlichungen konnten nicht an den Erfolg anknüpfen. Erst mit dem Album "Californication" von 1999, in dem Frusciante wieder die Gitarrenparts übernahm, fanden die "Chili Peppers" zurück zu ihren funkigen Beats und dem typischen Chili-Peppers-Sound.

    KALENDERBLATT - 26. November

    1815 Der russische Zar Alexander I., der österreichische Kaiser Franz I. und König Friedrich Wilhelm III. von Preußen unterzeichnen einen Bündnisvertrag, die so genannte Heilige Allianz. Sie entwickelt sich zum Mittel gegen alle fortschrittlichen Bestrebungen.
    1955 Die UdSSR zündet eine Wasserstoffbombe mit der bis dahin größten Sprengkraft.
    1959 Die Bundesregierung beschließt, die Lebensmitteleinfuhren zu erhöhen und den empfindlichen Preisanstieg der Lebensmittel zu bekämpfen.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!