Rechenmaschine

    Aus WISSEN-digital.de

    Die Rechenmaschine erledigt Berechnungen innerhalb der vier Grundrechenarten Addition, Division, Multiplikation und Subtraktion. Das Rechenbrett (Abakus) war eine der ersten Rechenmaschinen. Heute versteht man unter Rechenmaschinen dagegen mechanische oder elektrische Geräte. Die erste mechanische Rechenmaschine wurde bereits im 17. Jh. erfunden. Sie wurde durch ein Zahnrad gesteuert. Später verwendete man die elektronische Rechenmaschine zur Verarbeitung elektrischer Impulse. Mechanische oder elektrische Rechenmaschinen bestehen aus Einstellwerk (Sprossenrad, Staffelwalze, Zahnstange) und Resultatwerk. Elektronenrechenmaschinen zur Lösung komplizierter Rechenoperationen, mit Tausenden von Elektronenröhren, arbeiten meist mit Dualziffern (z.B. 0 und 1). Sie haben eine hohe Rechengeschwindigkeit und sind deshalb wirtschaftlich.


    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. November

    1212 Friedrich II. verbündet sich mit dem französischen König, um mit dem Welfen Otto IV. um den deutschen Thron zu kämpfen.
    1863 Rede des amerikanischen Präsidenten Abraham Lincoln auf dem Schlachtfeld von Gettysburg.
    1942 Mit dem Beginn der sowjetischen Großoffensive bei Stalingrad neigt sich die Waage in Hitlers Ostfeldzug zugunsten der Roten Armee.