Raumfahrtmedizin

    Aus WISSEN-digital.de

    Teilgebiet der Medizin, das sich mit den Auswirkungen von Raumflügen auf den Körper der Astronauten beschäftigt.

    Entscheidend ist dabei insbesondere die Belastung des Organismus durch die Schwerelosigkeit und die kosmische Strahlung. Bei längeren Missionen sind die Astronauten oft einer hohen Strahlung ausgesetzt. Die medizinischen Test bewiesen, dass dies zu einer massiven Beeinträchtigung der Muskulatur führen kann. Die Körperfunktionen (Blutdruck, Puls, Temperatur) der Besatzungsmitglieder werden regelmäßig kontrolliert. Nach ungefähr drei Tagen im Weltraum haben die meisten Astronauten Anfälle von Übelkeit, Kopfschmerzen und Schwindel. Das liegt daran, dass der Gleichgewichtssinn durch den Aufenthalt im All stark beeinträchtigt wird. Um menschengerechte Lebensbedingungen zu schaffen, werden Tag- und Nachtverhältnisse im Raumfahrzeug künstlich geschaffen. Dem Abbau der Muskulatur müssen die Raumfahrer bei einem längeren Aufenthalt im Weltraum mit regelmäßigen gymnastischen Übungen entgegenwirken.


    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. November

    1212 Friedrich II. verbündet sich mit dem französischen König, um mit dem Welfen Otto IV. um den deutschen Thron zu kämpfen.
    1863 Rede des amerikanischen Präsidenten Abraham Lincoln auf dem Schlachtfeld von Gettysburg.
    1942 Mit dem Beginn der sowjetischen Großoffensive bei Stalingrad neigt sich die Waage in Hitlers Ostfeldzug zugunsten der Roten Armee.