Raubbeutler

    Aus WISSEN-digital.de

    (Dasyuridae)

    Das Verbreitungsgebiet der Raubbeutler reicht von Tasmanien bis Neuguinea. Raubbeutler sind zumeist Bodenbewohner, es gibt jedoch auch gute Kletterer unter ihnen. Sie haben von der Wüste bis zum Urwald alle Lebensräume besiedelt.

    Ihre Größe variiert je nach Art zwischen der einer Maus bis hin zu der eines Hundes.

    Je nach Art bringen die Raubbeutler drei bis zehn Junge zur Welt, die noch etwa fünf Monate im Beutel herumgetragen werden.

    Charakteristisch für alle Raubbeutler ist ihr Raubtiergebiss, mit dem sie leicht kleine bis mittelgroße Säugetiere erbeuten.

    Systematik

    Familie aus der Ordnung der Beuteltiere (Marsupialia) mit fast 50 Arten.

    Zu den Vertretern der Raubbeutler zählen z.B. der Beutelwolf oder der Beutelteufel.

    KALENDERBLATT - 25. September

    1513 Entdeckung des Pazifiks durch eine Gruppe von Spaniern unter Führung von Vasco Núñez de Balboa.
    1792 Polen wird durch die Zweite Polnische Teilung zwischen Preußen und Russland aufgeteilt und auf einen kaum lebensfähigen Rest reduziert.
    1894 Gerhart Hauptmanns Schauspiel "Die Weber" wird in Berlin zum ersten Mal öffentlich aufgeführt, nachdem es von den preußischen Zensurbehörden freigegeben worden ist.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!