Rapsweißling

    Aus WISSEN-digital.de

    (Pieris napi)

    Der Rapsweißling ist ein in Europa weit verbreiteter Schmetterling, der häufig in Gärten und auf Feldern zu finden ist.

    Er erreicht eine Spannweite von bis zu 50 Millimetern, und seine Flügel sind von weißer Grundfärbung. Auf den Vorderflügeln befinden sich ein bis zwei schwarze Flecken. Deutlich erkennbar ist bei dieser Weißlingsart die Äderung der Flügel, die leicht grünlich schimmert.

    Die Weibchen legen die Eier an Raps- und Kohlblättern ab, die den Raupen als Nahrung dienen. Der fertige Schmetterling ernährt sich vornehmlich von Blütennektar.

    Systematik

    Art aus der Familie der Weißlinge (Pieridae).

    KALENDERBLATT - 7. Juni

    1905 Norwegen löst einseitig die seit 1814 gebildete Union auf.
    1929 Der Youngplan, der Nachfolger des Dawesplans, der die deutschen Reparationsleistungen regelt, wird unterzeichnet.
    1933 Lufthansa beginnt die Luftpostverbindung mit Südamerika.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!