Rankenfüßer

    Aus WISSEN-digital.de

    (Cirripedia)

    Rankenfüßer sind in vielen verschiedenen Arten über die Meere der gesamten Welt verbreitet, nur in Süßgewässern sind sie nicht zu finden.

    Rankenfüßer sind sehr kleine bis kleine Krebstiere, die sich mit Haftorganen bevorzugt an organischen Materialien festsetzen. Viele Arten leben auch parasitär an Muscheln, Fischen oder Meeressäugern. Die Larve der Rankenfüßer entwickelt sich über mehrere Stadien, nur das fertige Krebstier hat eine sesshafte Lebensweise.

    Die in dieser Phase ausgebildeten Rankenfüße dienen der Nahrungsaufnahme; die Nahrung besteht meist aus Plankton.

    Die meisten Rankenfüßer besitzen sowohl männliche als auch weibliche Geschlechtsorgane und befruchten sich meist selbst, da sie sich nicht fortbewegen können.

    Bekannte Rankenfüßer sind: Seepocken und Entenmuscheln, die häufig an Steinen innerhalb der Gezeitenzone angeheftet leben. Einige Seepockenarten leben bevorzugt an größeren Meerestieren wie beispielsweise auch Walen.

    Systematik

    Unterklasse aus der Klasse der Krebstiere (Crustacea).

    KALENDERBLATT - 19. August

    1493 Maximilian I., der "letzte Ritter", wird Kaiser des Heiligen Römischen Reiches.
    1915 Das deutsche U-Boot "U24" versenkt das Passagierschiff "Arabic". Etwa 50 Menschen kommen ums Leben. Gleichzeitig wird "U27" von einem unter amerikanischer Flagge fahrenden britischen Kriegsschiff beschossen und die Überlebenden gegen jede Regel des Seekriegs ermordet. Diese Ereignisse führen zum Ende des begrenzten U-Boot-Krieges gegen England.
    1936 In Moskau beginnen die ersten Schauprozesse gegen die antistalinistische Opposition.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!