Randgruppe

    Aus WISSEN-digital.de

    Randgruppen sind Minderheiten, die nicht den allgemein anerkannten Wertvorstellungen einer Gesellschaft entsprechen und deshalb einen sozialen Aussenseiterstatus haben. Darunter fallen in der Bundesrepublik Deutschland so unterschiedliche Gruppen wie Obdachlose, Sinti und Roma, Asylanten, Prostituierte u.a.. Auf Grund von sozialen Vorurteilen erfahren diese Gesellschaftsgruppen oft verdeckte oder offene Diskriminierung und Isolierung.


    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 11. Dezember

    1806 Die Niederlage des preußischen Heeres bei Jena und Auerstedt bewirkt den Frieden von Posen zwischen Napoleon und Sachsen und damit das Ende der preußisch-sächsischen Allianz.
    1930 Die Filmoberprüfstelle in Berlin verbietet die Aufführung des Films "Im Westen nichts Neues", gedreht nach Erich Maria Remarques Antikriegsroman.
    1931 Mit dem Inkrafttreten des Statuts von Westminster erlangt Kanada seine volle Unabhängigkeit im Commonwealth.