Rainer Werner Fassbinder

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Regisseur, Autor und Schauspieler; * 31. Mai 1945 in Bad Wörishofen, † 10. Juni 1982 in München

    Fassbinder gilt als einer der produktivsten und kreativsten deutschen Filmemacher der Nachkriegszeit. Zwischen 1968 und 1982 realisierte er insgesamt 42 Filme, daneben war er an Theatern in München und Frankfurt tätig. Er schrieb selbst die Drehbücher zu vielen seiner Filme, bearbeitete eine ganze Reihe von Dramen und verfasste fünf eigene Theaterstücke.

    Filme (Auswahl)

    1969 - Liebe ist kälter als der Tod (Buch, Regie und Darsteller)

    1969 - Katzelmacher (Buch, Regie, Produzent und Darsteller)

    1972 - Die bitteren Tränen der Petra von Kant (Buch, Regie und Produzent)

    1974 - Angst essen Seele auf (Buch, Regie, Produzent und Darsteller)

    1978 - Eine Reise ins Licht (Regie)

    1981 - Lili Marleen (Buch und Regie)

    1982 - Querelle (Buch und Regie)

    KALENDERBLATT - 17. Juli

    1789 Der französische König Ludwig XVI. wird aus Versailles ins revolutionäre Paris gebracht.
    1917 Der englische König Georg V. benennt im Ersten Weltkrieg seine Dynastie um. Um ein Zeichen gegen den Kriegsgegner Deutschland zu setzen, heißt sein Haus von diesem Tag an Windsor und nicht mehr Sachsen-Coburg-Gotha.
    1945 Die Potsdamer Konferenz, an der die Regierungschefs von Großbritannien (Churchill), der USA (Truman) und der UdSSR (Stalin) teilnehmen, wird eröffnet.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!