Raimund VI.

    Aus WISSEN-digital.de

    Graf von Toulouse

    mächtiger französischer Feudalherr, der ein südfranzösisch-katholisches Reich plante; im Bund mit den Albigensern wurde Raimund VI. 1213 von einem Kreuzheer unter Simon von Montfort geschlagen, eroberte aber nach 1218 sein Land zurück. Seinem Nachfolger Raimund VII. wurde von Königin Blanca, die für Ludwig IX. vormundschaftlich die Regierung führte, 1229 der Vertrag von Paris aufgezwungen, der das Herzogtum Narbonne an die französische Krone band und die Grafschaft Venaissin dem Römischen Stuhl zusprach; die restlichen Besitzungen Raimunds fielen später ebenfalls an die Krone.

    KALENDERBLATT - 5. Dezember

    1154 Der Kaiser des Heiligen Römischen Reichs, Friedrich Barbarossa, verkündet seine Lehensgesetze.
    1757 In der Schlacht von Leuthen im Siebenjährigen Krieg besiegt die Armee Friedrichs des Großen die zahlenmäßig dreifach überlegenen österreichischen Truppen vollständig.
    1775 Das Sturm-und-Drang-Drama "Die Reue nach der Tat" von Heinrich Leopold Wagner wird in Hamburg uraufgeführt.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!