Ragnar Anton Kittil Frisch

    Aus WISSEN-digital.de

    norwegischer Wirtschaftswissenschaftler; * 3. März 1895 in Oslo, † 31. Januar 1973 in Oslo

    Von 1931 bis 1965 lehrte Frisch an der Universität Oslo. Er gilt als einer der Begründer der Ökonometrie. Dieser Zweig der Wirtschaftswissenschaften sucht volkswirtschaftliche Vorgänge mit genau ermittelten Zahlen sichtbar zu machen. Die Veränderung dieser "gemessenen Größen" dokumentiert die Ergebnisse eines Eingriffs in die Wirtschaft. Frisch hatte die Theorie, die bestimmend wurde für die Nationalökonomie der letzten Jahre, zusammen mit dem Holländer Jan Tinbergen entwickelt. Die beiden erhielten für diese Entwicklung und Anwendung dynamischer Modelle für die Analyse wirtschaftlicher Prozesse 1969 den zum ersten Mal vergebenen Nobelpreis für Wirtschaftswissenschaften.


    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 17. Dezember

    1916 Gerhart Hauptmann und Arthur Schnitzler werden von der Jahreshauptversammlung deutscher Bühnenschriftsteller in Berlin in den Aufsichtsrat gewählt.
    1948 Der Aufnahmeantrag des Staates Israel in die UNO (Vereinte Nationen) wird von der Vollversammlung der UNO abgelehnt.
    1997 Der vormalige Notenbankpräsident der Tschechischen Republik, Josef Tosovsky, legt den Eid als Ministerpräsident ab. Staatspräsident Václav Havel beauftragt ihn damit, eine Regierung zu bilden.