Rafael Alberti

    Aus WISSEN-digital.de

    spanischer Dichter; * 16. Dezember 1902 in Puerto de Santa Maria (Cádiz), † 27. Oktober 1999 in Puerto de Santa Maria (Cádiz)

    letzter Vertreter der "Generation von 1927", einem Dichterkreis, der sich an den bildreichen und düsteren Stil des Barockdichters Luis Góngora y Aragon (1561-1627) anlehnte. Ein weiteres Mitglied dieses Kreises war Federico García Lorca. Die Lyrik Albertis ist durch surrealistische Stilmittel und eine klare Ausdrucksform sowie durch Musikalität und Leichtigkeit gekennzeichnet. Ab 1933 entstanden vor allem gegen den Faschismus gerichtete Gedichte (gesammelt im Gedichtband "Von einem Moment zum anderen", 1937). Die Jahre von 1939 bis 1977 verbrachte Alberti im Exil in Argentinien.

    KALENDERBLATT - 5. Juni

    1922 Einer Meldung aus Moskau zufolge ist Wladimir I. Lenin gesundheitlich nicht in der Lage, dem politischen Tagesgeschäft nachzugehen, da er sich eine schwere Erkrankung zugezogen habe.
    1982 Die CDU veranstaltet in Bonn eine Friedensdemonstration, die den Rückhalt der Politik der Vereinigten Staaten in der deutschen Bevölkerung unterstreichen soll. An der Veranstaltung nehmen etwa 100 000 Personen teil.
    1994 Der spanische Tennisspieler Sergi Bruguera besiegt seinen Landsmann Alberto Berasategui im Finale des French Open in vier Sätzen.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!