Radierung

    Aus WISSEN-digital.de

    (von lateinisch: radere, "kratzen", "schaben")

    grafische Technik, bei der eine Metallplatte (Eisen, Kupfer u.a.) mit säurebeständiger Ätzgrundierung (Wachs, Harz, Asphalt) überzogen und mit einer Räucherkerze eingerußt wird; mit einer Radiernadel wird die Zeichnung durch den Ätzgrund geritzt; die Platte wird ins Säurebad (verdünnte Salpetersäure, Eisenchlorid) gelegt, die Säure frisst sich in die Linien. Nach Entfernung der Grundierung werden im Tiefdruckverfahren Abzüge produziert. Mit der Radierung lassen sich auch malerische Effekte erzielen.


    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. März

    1765 England erlässt ein Stempelgesetz, das die erste direkte Besteuerung der amerikanischen Siedler darstellt und Abgaben für alle Schriftstücke in die Kolonien vorsieht.
    1962 Der sowjetische Ministerpräsident Chruschtschow macht die gemeinsame Erforschung des Weltraums mit den USA von Fortschritten in der Abrüstungsfrage abhängig.
    1974 Der Bundesrat billigt die Herabsetzung des Volljährigkeitsalters auf 18 Jahre.