Rachitis

    Aus WISSEN-digital.de

    (griechisch: rhachis, "das Rückgrat")

    auch: englische Krankheit (da zum ersten Mal in englischen Industriegebieten im 17. Jh. beschrieben);

    bei Kindern im Alter von 2-4 Monaten beginnende Erkrankung der Knochen. Erstes Anzeichen ist eine starke Neigung zum Schwitzen, besonders des Hinterkopfes, der auffällig weich wird. Etwas später treten Auftreibungen der Knorpel-Knochen-Grenzen der Rippen auf (Rosenkranzbildung) eine Trichterbrust oder Hühnerbrust entsteht. Das Lungenwachstum wird behindert. Ursachen sind eine mangelnde Sonneneinstrahlung und ein daraus resultierender Vitamin-D-Mangel sowie Ernährungsfehler. Heute ist die Krankheit wegen der ab der Geburt durchgeführten Prophylaxe mit Gabe von Vitamin-D-Tabletten selten geworden.


    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 20. November

    1805 Uraufführung der Oper "Fidelio" von Ludwig van Beethoven in Wien.
    1906 Uraufführung des Dramas "Frühlings Erwachen" von Frank Wedekind in Berlin.
    1947 Die britische Thronfolgerin Elisabeth heiratet in der Londoner Westminsterabtei Philip Mountbatten, Herzog von Edinburgh.