REM-Befehl

    Aus WISSEN-digital.de

    Abk. für: Remark, deutsch: Bemerkung,

    unter MS-DOS und OS/2 werden mittels des REM-Befehls Einträge in den KonfigurationsdateienAutoexec.bat und Config.sys deaktiviert. Dazu muss vor dem entsprechenden Eintrag innerhalb der Datei "REM" eingegeben werden. Unmittelbar nach der Stelle des Einfügens von "REM" können Erläuterungen und Kommentare geschrieben werden. Dadurch wird der Eintrag beim Systemstart durch den Befehlsinterpreter ignoriert. Der REM-Befehl wird meist in Stapeldateien (Stapelverarbeitung) verwendet.

    REM ist ferner eine Anweisung innerhalb der Programmiersprache Basic. Er leitet in dieser Sprache eine Kommentarzeile ein. Jedes dem REM-Befehl folgende Zeichen bis zum Zeilenende wird während der Abarbeitung eines Programms übergangen.

    KALENDERBLATT - 13. November

    1805 Auf dem Höhepunkt des 3. Koalitionskriegs der Allianz von England, Russland, Schweden und Österreich gegen Frankreich zieht Napoleons Grande Armée in Wien ein.
    1918 König Ludwig III. von Bayern erklärt seinen Thronverzicht.
    1936 Das Drama "Glaube, Liebe, Hoffnung" von Ödön von Horváth wird in Wien uraufgeführt.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!