Quodlibet

    Aus WISSEN-digital.de

    (lateinisch "was beliebt")

    mehrstimmiges, lustiges Gesangsstück, in dem mehrere Melodien und Liedtexte miteinander kombiniert werden. Oft ist das Quodlibet in Rondoform gestaltet, gelegentlich zitiert es dem Hörer bekannte Melodien und parodiert sie, das heißt, es versieht sie mit neuem Text.

    Ein berühmtes Quodlibet der Instrumentalmusik stammt aus J.S. Bachs "Goldbergvariationen". Darin verwendet Bach die damals gängigen Volkslieder "Ich bin so lang nicht bei dir gewest" und "Kraut und Rüben haben mich vertrieben", die er über dem Bass des Themas (Aria) kunstvoll zu einem imitatorischen Kontrapunkt verbindet. Die Texte der Lieder spielen vermutlich auf die Aria an, von der man sich von Variation zu Variation immer weiter entfernt.


    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 20. April

    1844 Uraufführung des Märchens "Der gestiefelte Kater" von Ludwig Tieck.
    1916 Die USA drohen Deutschland mit dem Abbruch der diplomatischen Beziehungen, wenn Deutschland nicht die Torpedierung von Fracht- und Passagierschiffen aufgebe.
    1998 Die Terrororganisation RAF (Rote Armee Fraktion) erklärt sich selbst für "Geschichte" und löst sich auf.