Quirinus von Siscia

    Aus WISSEN-digital.de

    Bischof von Siscia und Märtyrer, † 4. Juni 308 oder 309 bei Sabaria (Steinamanger, heute Szombathely in Ungarn)

    Heiliger; Quirinus war um 300 Bischof von Siscia (heute Sissek in Kroatien). Während der Christenverfolgungen unter Kaiser Galenus wurde er gefangen genommen, in Sabaria inhaftiert, gefoltert und schließlich mit einem Mühlstein um den Hals in der Güns ertränkt.

    Sein Leichnam wurde zunächst in der Basilika von Sabaria bestattet und im 5. Jahrhundert nach Rom überführt, wo die Gebeine im 12. Jahrhundert in die Kirche S. Maria in Trastevere gelangten.

    Quirinus ist der Schutzheilige gegen Gicht und Fußleiden.

    Fest: 4. Juni.


    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 16. November

    1632 Bei Lützen wird eine der Entscheidungsschlachten des Dreißigjährigen Kriegs zugunsten Schwedens entschieden; der schwedische König Gustav Adolf fällt jedoch.
    1969 Deutschland schlägt der Sowjetunion Gewaltverzichtsverhandlungen vor.
    1973 Die Bundesregierung beschließt während der Ölkrise, durch Maßnahmen wie ein Sonntagsfahrverbot den Benzinverbrauch herabzusetzen.