Quintus Sertorius

    Aus WISSEN-digital.de

    römischer Feldherr; * 123 v.Chr., † 72 v.Chr.

    Sertorius war ein Anhänger des Marius und nahm unter dessen Kommando an den Kämpfen gegen die Kimbern und Teutonen teil. Ab 97 v.Chr. war er Militärtribun in Spanien, 90 v.Chr. Quästor in Gallia Cisalpina, scheiterte aber 88 v.Chr. bei der Wahl zum Volkstribun. Im folgenden Jahr eroberte er gemeinsam mit Marius und Cinna das von Sullas Anhängern besetzte Rom zurück. Seit 82 v.Chr. brachte Sertorius Spanien unter seine Herrschaft, das er als eigenes Territorium zu betrachten begann (Errichtung eines Gegensenats), und errang einige Siege gegen die Sullaner und später gegen Pompejus. In den folgenden Jahren geriet er jedoch zunehmend in die Defensive und wurde 72 v.Chr. bei einer Verschwörung seiner eigenen Leute durch Perperna ermordet.


    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. April

    1930 Großbritannien, Japan, die USA, Frankreich und Italien vereinbaren eine Begrenzung ihrer Seerüstungen in der Londoner Flottenkonferenz.
    1961 Frankreich wird durch den dritten Aufstand in Algerien in eine schwere Krise gestürzt.
    1982 Das Parlament in Sri Lanka bleibt noch bis 1989 im Amt. Grundlage für die Verlängerung ist das Ergebnis der ersten Volksabstimmung.