Quintenzirkel

    Aus WISSEN-digital.de

    (lateinisch)

    kreisförmige Darstellung der Tonarten des temperierten Tonsystems, die sich aus der Tatsache der Geschlossenheit des Systems durch enharmonische Verwechslung ergibt. Der Quintenzirkel fasst alle möglichen Dur- und Molltonarten nach der Zahl ihrer Vorzeichen in Quintschritten zusammen. Als Ausgangspunkt kann die vorzeichenfreie Tonart C-Dur und ihre (ebenfalls vorzeichenfreie) parallele Molltonart a-Moll gelten. Nahtstelle zwischen den in jeweils eine Richtung des Kreises notierten Kreuz- und B-Tonarten ist Fis-Dur/dis-Moll (6 Kreuzvorzeichen), die zu Ges-Dur/es-moll (6 B-Vorzeichen) enharmonisch umgedeutet werden können.


    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 16. Februar

    1807 Uraufführung der Schauspiels "Torquato Tasso" von Johann Wolfgang von Goethe.
    1946 UNO-Resolution über das Nahost-Problem, in der der Abzug französischer und britischer Truppen aus Syrien und dem Libanon verlangt wird.
    1948 Die Volksrepublik Nordkorea wird gegründet, Hauptstadt ist Pjöngjang.