Quartett (Musik)

    Aus WISSEN-digital.de

    (lateinisch)

    1. Musikstück für vier Instrumente oder Singstimmen.
    2. Gruppe der vier ein Musikstück ausführenden Instrumentalisten oder Sänger. Das klassische Streichquartett, für das J. Haydn, W.A. Mozart, L. van Beethoven und F. Schubert komponierten, besteht aus zwei Violinen, aus Bratsche (Viola) und Violoncello.
    Audio-Material
    Datei:C 238 5.mp3 G. Fauré: Quartett für 2 Violinen, Violoncello und Klavier Nr. 2 g-Moll, op. 45. 1. Satz: Allegro molto moderato


    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. März

    1921 Russland und Polen unterzeichnen einen Friedensvertrag.
    1953 Der Bundestag billigt die deutsch-alliierten Verträge, die später Deutschlandvertrag genannt werden. In ihnen wird das Ende des Besatzungsstatus und die Wiedererlangung der Souveränität geregelt.
    1956 Die Bundesrepublik erlässt das Soldatengesetz, in dem die Forderungen an eine demokratische Armee dargelegt werden.