Pyeongchang

    Aus WISSEN-digital.de

    Koreanisch wörtlich "Friede und Gedeihen"

    Pyeongchang ist ein Landkreis mit rund 45. 000 Einwohnern und zugleich die drittgrößte Stadt Südkoreas. Beide liegen in der Provinz Gangwon-do. Pyoengchang ist Austragungsort der Olympischen Winterspiele 2018.

    Pyeongchang liegt etwa 180 Kilometer östlich von der südkoreanischen Hauptstadt Seoul entfernt. Haupteinnahmequelle ist die Landwirtschaft, Industrie gibt es hingegen kaum. Durch die Höhenlage von rund 700 Metern kommt es zu reichlichem Schneefall, was Pyeongchang zum idealen Ski-Gebiet macht.

    Bereits für 2010 bewarb sich die Stadt für die Austragung der Olympischen Winterspiele, verlor jedoch gegen Vancouver. Auch eine erneute Bewerbung für 2014 scheiterte, als man Sotschi in Russland vorzog. Beim dritten Anlauf waren die Südkoreaner erfolgreich: Die olympischen Winterspiele 2018 konnten sie bei der Wahl 2011 für sich entscheiden.


    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 20. April

    1844 Uraufführung des Märchens "Der gestiefelte Kater" von Ludwig Tieck.
    1916 Die USA drohen Deutschland mit dem Abbruch der diplomatischen Beziehungen, wenn Deutschland nicht die Torpedierung von Fracht- und Passagierschiffen aufgebe.
    1998 Die Terrororganisation RAF (Rote Armee Fraktion) erklärt sich selbst für "Geschichte" und löst sich auf.