Pugwash-Bewegung

    Aus WISSEN-digital.de

    1957 (während des Kalten Kriegs) im kanadischen Pugwash gegründete Vereinigung (auf Grundlage des Manifests 1955 von A. Einstein, B. Russel, M. Born, L. Pauling u.a.), die globale Probleme auf wissenschaftlicher Ebene untersuchen will (z.B. Abrüstung, Weltentwicklung) und andererseits für die Einhaltung ethischer Grundsätze in Wissenschaft und Forschung kämpft. J. Rotblat, damaliger Vorsitzender der Pugwash-Bewegung, erhielt 1995 gemeinsam mit der Pugwash-Konferenz, dem jährlich tagenden Hauptorgan der Bewegung, den Friedensnobelpreis für den Einsatz der Organisation zur weltweiten Abschaffung der Kernwaffen.

    Die deutsche Sektion der Pugwash-Bewegung ist die Vereingung deutscher Wissenschaftler (VDW). 1984 wurde der Bundesdeutsche Studenten Pugwash (BdSP) gegründet.


    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 25. Mai

    1895 Der Ästhet und Dandy Oscar Wilde wird wegen homosexueller Beziehungen zu zwei Jahren Freiheitsstrafe verurteilt. Wilde, zuvor der literarische Abgott der englischen Gesellschaft, wird fortan totgeschwiegen. Er zerbricht an der viktorianischen Moral, die er einst in seinen Werken kritisierte.
    1944 Island wird durch Volksabstimmung unabhängig von Dänemark.
    1963 30 afrikanische Staaten schließen sich zur Organisation für die Afrikanische Einheit ("Organization of African Unity", OAU) zusammen und unterzeichnen eine Afrika-Charta.