Public Enemy

    Aus WISSEN-digital.de

    "Public Enemy" ist eine der einflussreichsten Bands im Bereich der Rap- und Hip-Hop-Musik; ihr kann die politische Sensibilisierung und Instrumentalisierung des Hip-Hop zugeschrieben werden. Gegründet wurde die Gruppe 1982 in New York City von Chuck D (Carlton Ridenhour), DJ Terminator X (Norman Lee Rogers), Professor Griff (Richard Griff; musste die Band verlassen) und Flavor Flav (William Drayton).

    Das Debütalbum "Yo! Bum Rush the Show" (1987) wurde zwar von Kritikern gelobt, war aber kommerziell ein Misserfolg. Mit dem darauf folgenden "It Takes a Nation of Millions to Hold Us Back" mit den Songs "Don't Believe the Hype" und "Bring the Noise" gelang der Band der Durchbruch. Mit einem musikalischen Richtungswechsel hin zum Crossover wurde das Album "Fear of a Black Planet" (1990) ein Charterfolg. Nach einem zwischenzeitlichen Erfolgstief und Solopfaden von Chuck D veröffentlichte "Public Enemy" 1999 das Album "There's a Poison Goin' On".


    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 17. Januar

    1975 China gibt sich eine neue Verfassung und nennt sich jetzt statt "Volksdemokratie" einen "sozialistischen Staat der Diktatur des Proletariats, der von der Arbeiterklasse geführt wird und auf dem Bündnis zwischen Arbeitern und Bauern basiert".
    1995 In Japan kommt es zu schweren Verwüstungen der Regionen um die Städte Köbe und Osaka durch das so genannte Hanshin-Beben. Mehr als 5 000 Menschen kommen dabei ums Leben, fast 27 000 werden verletzt.
    395 Das Römische Reich zerfällt nach dem Tod von Kaiser Theodosius I. in ein Ost- und ein Westreich.