Ptosis

    Aus WISSEN-digital.de

    Herabhängen des Oberlids durch Lähmung des quergestreiften Lidhebermuskels (Auge). Je nach Stärke der Lähmung ist der vordere Augenabschnitt, insbesondere die Pupille, mehr oder weniger bedeckt und es treten Sehstörungen auf. Angeboren ist die Ptosis fast regelmäßig beidseitig. Erworben ist sie dagegen einseitig bei Schädigungen des Lidhebermuskels oder des entsprechenden Nerves. Zeigt sich bei der erworbenen Ptosis keine Rückbildung, ist eine Operation, wie sie auch bei der angeborenen Form durchgeführt werden kann, möglich. Bei leichteren Fällen ist das Tragen einer Ptosisbrille angezeigt. Die Ptosis kann der Beginn einer allgemeinen Muskellähmung sein. Bei Lähmung der glatten Lidmuskulatur (Horner-Symptome) ist die Ptosis nicht so ausgeprägt.


    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 16. Januar

    1920 Erste Sitzung des Völkerbundrates.
    1950 Die Bundesregierung beschließt, alle Rationierungen bis auf Zucker zum 1. März aufzuheben.
    1999 In der Nähe von Racak finden OSZE-Mitarbeiter Beweise dafür, dass serbische Polizeieinheiten an 45 Kosovo-Albanern ein Massaker verübt haben.