Psychopathie

    Aus WISSEN-digital.de

    (griechisch)

    veraltete Bezeichnung für Erkrankungen, die sich mit Anpassungsstörungen an die Gesellschaft äußern. Das Abnorme der Persönlichkeit eines Psychopathen wurde nicht durch eine Krankheit ausgelöst (wie z.B. bei der Psychose), meist ist es durch Anlagen bedingt. Die Abweichungen vom Durchschnitt liegen in den Bereichen Triebe, Gefühle und Charakter. Folge sind Störungen der Lebensgestaltung, Charakterdefekte und Persönlichkeitsstörungen, die vom Betroffenen nach außen getragen werden, so dass sein Umfeld - und meist auch er selbst - darunter leidet.

    KALENDERBLATT - 13. November

    1805 Auf dem Höhepunkt des 3. Koalitionskriegs der Allianz von England, Russland, Schweden und Österreich gegen Frankreich zieht Napoleons Grande Armée in Wien ein.
    1918 König Ludwig III. von Bayern erklärt seinen Thronverzicht.
    1936 Das Drama "Glaube, Liebe, Hoffnung" von Ödön von Horváth wird in Wien uraufgeführt.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!