Psychopathie

    Aus WISSEN-digital.de

    (griechisch)

    veraltete Bezeichnung für Erkrankungen, die sich mit Anpassungsstörungen an die Gesellschaft äußern. Das Abnorme der Persönlichkeit eines Psychopathen wurde nicht durch eine Krankheit ausgelöst (wie z.B. bei der Psychose), meist ist es durch Anlagen bedingt. Die Abweichungen vom Durchschnitt liegen in den Bereichen Triebe, Gefühle und Charakter. Folge sind Störungen der Lebensgestaltung, Charakterdefekte und Persönlichkeitsstörungen, die vom Betroffenen nach außen getragen werden, so dass sein Umfeld - und meist auch er selbst - darunter leidet.

    KALENDERBLATT - 5. Juni

    1922 Einer Meldung aus Moskau zufolge ist Wladimir I. Lenin gesundheitlich nicht in der Lage, dem politischen Tagesgeschäft nachzugehen, da er sich eine schwere Erkrankung zugezogen habe.
    1982 Die CDU veranstaltet in Bonn eine Friedensdemonstration, die den Rückhalt der Politik der Vereinigten Staaten in der deutschen Bevölkerung unterstreichen soll. An der Veranstaltung nehmen etwa 100 000 Personen teil.
    1994 Der spanische Tennisspieler Sergi Bruguera besiegt seinen Landsmann Alberto Berasategui im Finale des French Open in vier Sätzen.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!