Psychomotorik

    Aus WISSEN-digital.de

    (griechisch)

    Sammelbezeichnung für durch psychische Vorgänge geprägte, willkürlich gesteuerte Bewegungen (im Gegensatz zu z.B. Reflexen). Grob- und Feinmotorik, Reaktionszeit und Geschicklichkeit zählen zur Leistungsmotorik, die besonders in das Gebiet der Arbeitspsychologie fällt. Daneben gibt es die Ausdrucksmotorik (Mimik, Sprache), die von der Persönlichkeitspsychologie untersucht wird.


    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 16. November

    1632 Bei Lützen wird eine der Entscheidungsschlachten des Dreißigjährigen Kriegs zugunsten Schwedens entschieden; der schwedische König Gustav Adolf fällt jedoch.
    1969 Deutschland schlägt der Sowjetunion Gewaltverzichtsverhandlungen vor.
    1973 Die Bundesregierung beschließt während der Ölkrise, durch Maßnahmen wie ein Sonntagsfahrverbot den Benzinverbrauch herabzusetzen.