Psychomotorik

    Aus WISSEN-digital.de

    (griechisch)

    Sammelbezeichnung für durch psychische Vorgänge geprägte, willkürlich gesteuerte Bewegungen (im Gegensatz zu z.B. Reflexen). Grob- und Feinmotorik, Reaktionszeit und Geschicklichkeit zählen zur Leistungsmotorik, die besonders in das Gebiet der Arbeitspsychologie fällt. Daneben gibt es die Ausdrucksmotorik (Mimik, Sprache), die von der Persönlichkeitspsychologie untersucht wird.

    KALENDERBLATT - 6. Juni

    1944 D-Day: Britische und amerikanische Truppen landen in der Normandie.
    1951 Eröffnung der ersten Internationalen Berliner Filmfestspiele "Berlinale".
    1995 In Johannesburg wird die Todesstrafe für verfassungswidrig erklärt.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!