Psychiatrie

    Aus WISSEN-digital.de

    (griechisch)

    1. Seelenheilkunde, Teilgebiet der Heilkunde, das die seelischen Erkrankungen und ihre Ursachen sowie Folgen zum Gegenstand hat; Lehre von den Geistes- und Gemütskrankheiten, ihrer Prävention, Diagnose und Therapie. Je nach Schwerpunkt unterscheidet man Psychopathologie, Pharmakopsychiatrie, Sozialpsychiatrie und forensische Psychiatrie. Eine Verbindung besteht auch zu verwandten medizinischen Teilgebieten wie Psychologie, Psychoanalyse und Psychotherapie.

    Mediziner machen nach ihrer Approbation eine vierjährige Weiterbildung zum Facharzt der Psychiatrie. Sie befassen sich mit Neurosen, Suchtverhalten, abnormen Persönlichkeitsstrukturen, psychosomatischen Störungen, dann auch mit den durch den Körper bedingten Psychosen.

    1. umgangssprachlich für: Anstalt für psychisch Kranke.

    KALENDERBLATT - 5. Oktober

    1582 Einführung des Gregorianischen Kalenders.
    1762 Uraufführung der deutschen Oper "Orpheus und Euridice" von Christoph Willibald Gluck in Wien.
    1789 Der Zug der Marktfrauen nach Versailles zwingt den französischen König zum Umzug in die Hauptstadt.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!