Psychiatrie

    Aus WISSEN-digital.de

    (griechisch)

    1. Seelenheilkunde, Teilgebiet der Heilkunde, das die seelischen Erkrankungen und ihre Ursachen sowie Folgen zum Gegenstand hat; Lehre von den Geistes- und Gemütskrankheiten, ihrer Prävention, Diagnose und Therapie. Je nach Schwerpunkt unterscheidet man Psychopathologie, Pharmakopsychiatrie, Sozialpsychiatrie und forensische Psychiatrie. Eine Verbindung besteht auch zu verwandten medizinischen Teilgebieten wie Psychologie, Psychoanalyse und Psychotherapie.

    Mediziner machen nach ihrer Approbation eine vierjährige Weiterbildung zum Facharzt der Psychiatrie. Sie befassen sich mit Neurosen, Suchtverhalten, abnormen Persönlichkeitsstrukturen, psychosomatischen Störungen, dann auch mit den durch den Körper bedingten Psychosen.

    1. umgangssprachlich für: Anstalt für psychisch Kranke.


    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 23. Januar

    1579 Die sieben nördlichen Provinzen der Niederlande schließen sich zur Utrechter Union zusammen, die aus der Genter Pazifikation entsteht und sich dem Befreiungskampf gegen die spanische Herrschaft verschrieben hat.
    1950 Das israelische Parlament proklamiert den 1948/49 besetzten Westteil von Jerusalem trotz internationaler Proteste zur Hauptstadt des jüdischen Staates.
    1962 Der Film "Jules und Jim" des französischen Regisseurs François Truffaut feiert Premiere.