Prozessionsspinner

    Aus WISSEN-digital.de

    (Thaumepoeidae)

    Prozessionsspinner bilden eine kleine Familie von Schmetterlingen, die in Europa nur fünf Arten umfasst. Die kleinen Insekten halten sich besonders in Monokulturen auf, wo die Raupen durch ihren Fraß teilweise großen Schaden anrichten.

    Die meist unauffälligen Schmetterlinge sind relativ klein (Spannweite nur etwa bis zu 35 Millimeter), jedoch durch ihre mit Beulen versehene Stirnleiste leicht zu identifizieren.

    Das Weibchen legt seine Eier am Baumstamm besonders von Laubbäumen ab. Die Raupen leben gesellig in einem Gespinstnest. In der Nacht unternehmen sie gemeinsam "prozessionsartige" Beutezüge, die den Schmetterlingen ihren Namen verleihen. Dadurch richten sie häufig großen Schaden an und werden deshalb vielerorts intensiv bekämpft.

    Systematik

    Familie aus der Gruppe der Nachtfalter (Nocturna).


    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 16. Januar

    1920 Erste Sitzung des Völkerbundrates.
    1950 Die Bundesregierung beschließt, alle Rationierungen bis auf Zucker zum 1. März aufzuheben.
    1999 In der Nähe von Racak finden OSZE-Mitarbeiter Beweise dafür, dass serbische Polizeieinheiten an 45 Kosovo-Albanern ein Massaker verübt haben.