Prozessionsspinner

    Aus WISSEN-digital.de

    (Thaumepoeidae)

    Prozessionsspinner bilden eine kleine Familie von Schmetterlingen, die in Europa nur fünf Arten umfasst. Die kleinen Insekten halten sich besonders in Monokulturen auf, wo die Raupen durch ihren Fraß teilweise großen Schaden anrichten.

    Die meist unauffälligen Schmetterlinge sind relativ klein (Spannweite nur etwa bis zu 35 Millimeter), jedoch durch ihre mit Beulen versehene Stirnleiste leicht zu identifizieren.

    Das Weibchen legt seine Eier am Baumstamm besonders von Laubbäumen ab. Die Raupen leben gesellig in einem Gespinstnest. In der Nacht unternehmen sie gemeinsam "prozessionsartige" Beutezüge, die den Schmetterlingen ihren Namen verleihen. Dadurch richten sie häufig großen Schaden an und werden deshalb vielerorts intensiv bekämpft.

    Systematik

    Familie aus der Gruppe der Nachtfalter (Nocturna).


    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 17. November

    1796 In der Schlacht von Arcole (bei Verona) besiegt Napoleon den General Alvintzi.
    1862 Uraufführung der tragischen Oper "Die Macht des Schicksals" von Giuseppe Verdi in Petersburg.
    1933 Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen den USA und der UdSSR.