Procain

    Aus WISSEN-digital.de

    synthetischer Arzneistoff zur örtlichen Betäubung (Lokalanästhesie), der nach Injektion wirksam wird. Darüber hinaus erlangte Procain große Bedeutung in der durch die Gebrüder Huneke begründete Heilanästhesie (Neuraltherapie), bei der Procain u.a. Stoffe (z.B. ein Procain-Coffein-Komplex) örtlich (in bestimmte Körperzonen) oder in die Venen eingespritzt wird, wodurch mannigfaltige, noch nicht sicher aufgeklärte Wirkungen hervorgerufen werden. Anwendung bei Migräne, Neuralgien, rheumatischen Beschwerden, Durchblutungsstörungen, Angina pectoris, Schlaflosigkeit, Bronchialasthma, Schwangerschaftserbrechen, chronischen Entzündungen der Galle und des Magens u.v.m.


    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 25. April

    1826 In England fährt das erste mit einem Verbrennungsmotor angetriebene Fahrzeug.
    1927 Die in Genf tagende Abrüstungskonferenz einigt sich auf das Verbot des Gaskriegs.
    1945 Beginn der Gründungskonferenz der Vereinten Nationen.