Primitive

    Aus WISSEN-digital.de

    (lateinisch-französisch)

    Bezeichnung für Völker, die auf einer niedrigen Entwicklungsstufe stehen. Der Begriff wurde im 19. Jh. eingeführt für Gesellschaften ohne Schrift, die auf einem niedrigen Niveau der handwerklichen und technischen Entwicklung stehen. Da der Begriff im allgemeinen Sprachgebrauch negativ konnotiert ist, ist seine Verwendung in der Wissenschaft fragwürdig. Der Versuch, ihn durch den Begriff Naturvolk zu ersetzen, ist ebenfalls umstritten. Daneben finden sich zahlreiche andere Versuche, eine angemessene Benennung zu finden. Bis heute besteht in diesem Bereich der Völkerkunde keine einheitliche Terminologie.


    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 21. Januar

    1793 Der französische König Ludwig XVI. wird hingerichtet.
    1949 Sieg der Kommunisten in China. Der chinesische Staatspräsident Tschiang Kai-schek tritt zurück.
    1963 Der deutsch-französische Vertrag zur Zusammenarbeit wird zwischen Staatspräsident de Gaulle und Bundeskanzler Adenauer unterzeichnet.