Prämonstratenser

    Aus WISSEN-digital.de

    (lateinisch: Ordo Praemonstratensis, Abk.: OPraem)

    auch: Norbertiner;

    katholischer Orden von Priestern und Laienbrüdern, 1121 von Norbert von Xanten (1582 durch Papst Gregor XIII. heilig gesprochen) mit der Absicht gestiftet, den Weltklerus in mönchischem Sinne zu reformieren.

    Die nach dem Gründungskloster Prémonsté bei Laon benannten Prämonstratenser leben nach der Regel des Augustinus. Die Mönche erwarben sich im Mittelalter große Verdienste um die Urbarmachung und Missionierung des deutschen Nordostens. Im 19. Jh. gewannen die Prämonstratenser als Seelsorger wieder verstärkt an Bedeutung. Heute gibt es weltweit ca. 1 700 Ordensangehörige.

    Auf Grund der weißen Ordenstracht auch Weißer Orden genannt.


    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. Januar

    1829 Uraufführung des ersten Teils von Johann Wolfgang von Goethes Tragödie "Faust".
    1853 Uraufführung von Giuseppe Verdis Oper "Il Trovatore".
    1906 Uraufführung von Gerhart Hauptmanns Schauspiel "Und Pippa tanzt!".