Postillion (Tiere)

    Aus WISSEN-digital.de

    (Colias crocea)

    Der Schmetterling ist vor allem in Südmitteleuropa sowie in Südeuropa und Nordafrika verbreitet, wo er sich bevorzugt auf sonnigen Wiesen mit Klee aufhält.

    Er erreicht eine Spannweite von bis zu vier Zentimetern, seine Flügel sind leuchtend gelb bis orange mit breiten schwarzen Außenbinden. Auf den Vorderflügeln befindet sich zudem je ein dunkler Fleck. Durch seine auffällige Färbung ist der Postillion kaum zu verkennen.

    Das Weibchen legt die Eier meist an der Unterseite von Kleeblättern ab, von denen sich die dunkelgrüne Raupe ernährt.

    Systematik

    Art aus der Familie der Weißlinge (Pieridae).


    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 13. November

    1805 Auf dem Höhepunkt des 3. Koalitionskriegs der Allianz von England, Russland, Schweden und Österreich gegen Frankreich zieht Napoleons Grande Armée in Wien ein.
    1918 König Ludwig III. von Bayern erklärt seinen Thronverzicht.
    1936 Das Drama "Glaube, Liebe, Hoffnung" von Ödön von Horváth wird in Wien uraufgeführt.